Die Gefahren von gebrochenen Steckdosen

PM Bilder / Getty Images

Steckdosen bieten einen so konstanten, praktischen Nutzen, dass leicht vergessen werden kann, dass sie elektrischen Strom führen, der nur durch eine dünne Schicht aus starrem Kunststoff geschützt ist die inneren Metallteile der Steckdose. Im Laufe der Zeit können die Kunststoffflächen eines Auslasses austrocknen und reißen, und wahrscheinlich haben Sie auch dann noch einen Auslass verwendet, wenn der Kunststoff ein oder zwei Risse hat, ohne die mögliche Gefahr zu berücksichtigen.

Vor allem an alten Verkaufsstellen, die aus hartem Bakelit, einer sehr spröden frühen Kunststoffform, hergestellt wurden, ist ein Knacken besonders wahrscheinlich.

Hier ist ein Blick auf die Gefahren, denen Sie ausgesetzt sein können, wenn einige dieser Kunststoffteile gesprungen sind oder fehlen.

Gebrochene Outlet-Flächen

Im Allgemeinen kann der Kunststoff rund um die Auslassschlitze brechen und Teile können sogar abplatzen. Schließlich kann dieses Stück Plastik vollständig herausfallen und die Metallkontaktpunkte innerhalb der Steckdose freilegen. Geknackte Flächen können den Benutzer auch lockeren Anschlüssen und lockeren Verbindungspunkten für die Kabel, die in diese eingesteckt werden, aussetzen. Alle diese Gefahren stellen ein Schockrisiko und eine potentielle Feuergefahr dar. Wenn Sie eine Steckdose in diesem Zustand sehen, verwenden Sie sie nicht, bis Sie die Steckdose ersetzen.

Gebrochene Abdeckplatten

Die Abdeckplatte des Auslasses ist eine wichtige Sicherheitsvorrichtung, da sie alles im Elektrokasten abdeckt, einschließlich der elektrischen Anschlüsse (Schrauben) an den Seiten des Auslasses und der blanken Enden der Schaltungsdrähte.

Wenn Sie diese berühren, können Sie einen starken Schock bekommen. Abdeckplatten helfen auch, die Auslässe zu stabilisieren. Wenn eine Abdeckung gerissen ist, kann sich der Auslass innerhalb der elektrischen Box verschieben, was zu losen Drähten und vorzeitigem Verschleiß an der Auslassöffnung führt.

Outlet Body

Obwohl Sie von vorne nicht sehen können, wenn der massive Kunststoffkörper oder die Backplate der Steckdose gerissen ist, können die Kabel und inneren Kontakte in der elektrischen Box freigelegt werden und einen Kurzschluss verursachen.

Wenn die Box aus Metall ist, kann der freiliegende Hitzdraht die Box kurzschließen und den Leistungsschalter auslösen, wodurch der Stromkreis abgeschaltet wird - aber normalerweise erst, wenn Funken geflogen sind und ein lauter "Pop" ertönt. Wenn Sie zu der Zeit die Box berühren, bekommen Sie auch einen Schock. Lose Drähte in jeder Art von Box oder irgendwo in einem Stromkreis stellen ein ernstes Brandrisiko dar.

Lose Steckdosen

Ob aufgrund von Rissen in der Austrittsfläche oder einfachem Verschleiß, sind Steckdosen, die die Zinken nicht sicher an elektrischen Kabelsteckern halten, ein übliches Problem. Das bedeutet, dass die elektrischen Kontakte innerhalb der Steckdose ihre Spannung verloren haben und die Steckzinken nicht wie vorgesehen greifen.Wenn der Stecker teilweise herausrutscht, kann es ziemlich gefährlich sein, da die erregten Metallzinken freigelegt sind.

Beschädigte Ausgänge ersetzen

Wenn Sie eine schlechte Steckdose haben, zögern Sie nicht, sie durch eine neue zu ersetzen. Die Verkabelung einer Steckdose ist nicht schwierig, aber vergewissern Sie sich, dass Sie den Vorgang verstanden haben, bevor Sie es versuchen. Möglicherweise verfügen Sie auch über eine GFCI-Steckdose (Fehlerstromschutzschalter), die ausgetauscht werden muss. GFCIs sind ein wichtiger Teil der Sicherheit Ihres Hauses, und ein Ersatz ist auch ein einfaches Projekt.