Lumen pro Watt

Beleuchtungskosten Geld. MStay / iStock-Vektoren / Getty Images

Die Effizienz einer Maschine oder eines Geräts oder Prozesses ist die Menge an Arbeit, die für jede Messung der Energie benötigt wird, um diese Arbeit zu leisten. In der Beleuchtung wird die Arbeit in Lumen gemessen. Die elektrische Energie wird in Watt gemessen. Um die Effizienz einer Glühbirne zu bestimmen, müssen Sie zwei Dinge wissen. Die eine ist die Menge an Licht, die die Glühbirne ausstrahlt, und die andere ist die Menge an Elektrizität, die verbraucht wird, um so viel Licht zu erzeugen.

Beide Werte, die Sie benötigen, um den Wirkungsgrad zu bestimmen - die Wattleistung und die Lumen, oder "Anfangslumen", sollten deutlich auf der Verpackung der Glühbirne angegeben sein. Wenn Sie diese zwei Zahlen gefunden haben, müssen Sie nur die Anzahl der Lumen durch die Anzahl der Watt teilen. Damit erhalten Sie das Standardmaß für den Wirkungsgrad der Glühlampe, die l umen pro Watt s.

Stellen Sie sicher, dass Sie nicht die tatsächliche Wattzahl der Glühbirne verwenden, nicht den sogenannten Äquivalenzwert. Diese Äquivalenzzahl ist nur ein Hinweis auf die Energieanforderungen einer Standardglühlampe, die die gleiche Lichtmenge erzeugen würde. Versuchen Sie auch, ähnliche Arten von Glühbirnen zu vergleichen. Vergleichen Sie eine Glühlampe mit einer CFL oder eine LED-Glühbirne kann wie Äpfel mit Orangen vergleichen.

Eine höhere Anzahl an Lumen pro Watt bedeutet mehr Effizienz: mehr Licht für weniger Leistung. Eine niedrigere Anzahl für Lumen pro Watt bedeutet weniger Effizienz: weniger Licht für mehr Leistung.

Hier ist ein kurzes Beispiel.

Eine typische 40-Watt-Glühbirne, sagen wir die GE 13257 40W Glühlampe. verwendet 40 Watt Strom um 490 Lumen zu produzieren. Die Effizienz dieser Glühbirne beträgt 12,75 Lumen pro Watt.

Eine 40W-äquivalente GE-Spiral-CFL-Glühbirne verbraucht 10 Watt Strom, um 580 Lumen zu erzeugen, so dass die Energieeffizienz dieser Glühbirne 58 Lumen pro Watt beträgt.

Das ist mehr als 4,5 mal so effizient wie die Glühbirne von GE. Ziemlich beeindruckend.

Eine typische 40W-äquivalente LED-Glühbirne, die Cree Standard 40W Ersatz-LED, verbraucht nur 6 Watt Strom, um 450 Lumen zu erzeugen. Das sind fast 75 Lumen pro Watt. Das ist fast 33 Prozent Effizienzsteigerung gegenüber der Effizienz der Spiral CFL von GE. Und es ist fast sechsmal so effizient wie die Glühlampe von GE, die es ersetzt.

Warum sind Lumen pro Watt wichtig?

Je effizienter eine Glühbirne ist, desto mehr Energie wird eingespart. Das hilft, die Menge an Energie zu reduzieren, die produziert werden muss, und hilft so, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und die Erwärmung unserer Atmosphäre zu verlangsamen. Es reduziert auch die Menge an Energie, die Sie verwenden, was bedeutet, dass Ihre monatliche Stromrechnung weniger wird. Es ist vielleicht nicht viel im Vergleich zu Ihrer Gesamtrechnung, aber es ist immer noch weniger als es sonst sein würde.(Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Geld sparen auf Ihrer Beleuchtung.)

Wenn Sie möchten, können Sie anstelle jeder 40-Watt-Glühlampe, die Sie ersetzen, sechs 40-Watt-äquivalente LED-Glühbirnen einsetzen und fast sechs Mal als viel Licht für das gleiche Geld. Oder Sie könnten tun, was die meisten von uns tun, und die Glühbirnen eins zu eins ersetzen und mehr als 80 Prozent des Geldes einsparen, das Sie ausgeben, um Ihre Lichter anzutreiben.