Rat für Großeltern, die keinen Zugang zu Enkelkindern haben

Jeder entfremdete Großelternteil hofft auf eine freudige Wiedervereinigung. Foto © Bildquelle | Getty

Es ist eines der schrecklichsten Schicksale, die einem Großeltern widerfahren können. Manchmal kommt es in Form eines wütenden Erlasses von einem Elternteil. Manchmal hören die Besuche einfach auf und Anrufe werden nicht beantwortet. So oder so, Großeltern müssen sich der Musik stellen. Sie wurden von ihren Enkeln abgeschnitten. Was passiert als nächstes?

Großeltern, die den Zugang zu ihren Enkeln verloren haben, können einen von zwei Wegen gehen. Sie können versuchen, sich mit den Eltern zu versöhnen, oder sie können den Rechtsweg suchen.

Bevor sie sich entscheiden, müssen sie jedoch die Emotionen der entfremdeten Großeltern verstehen, damit sie sich nicht irrational verhalten. Darüber hinaus sollten sie den Status der Großeltern genau kennen.

Gesetze über die Rechte der Großeltern verstehen

Jeder der Vereinigten Staaten hat eine Satzung über die Rechte der Großeltern, aber das bedeutet nicht, dass alle Großeltern von diesen Gesetzen profitieren werden. (In der Tat, sehr wenige von ihnen werden.) Es ist nicht direkt in den meisten dieser Statuten angegeben, aber die zugrunde liegenden Gesetze über die Rechte der Großeltern ist dies: Großeltern sollten Zugang zu den Enkelkindern durch ihre Eltern und nicht stören die Justiz mit Ihre Probleme.

Wenn ein Elternteil verstorben ist, inhaftiert ist oder kein Sorgerecht hat, brauchen die Eltern dieses Elternteils möglicherweise Hilfe von den Gerichten, um den Kontakt zu den Enkelkindern aufrechtzuerhalten. Selbst in diesen Fällen würde es die Justiz den Großeltern vorziehen, ihre eigenen Probleme zu lösen.

Wenn die Enkelkinder in einer sogenannten "intakten Familie" leben, was bedeutet, dass die Eltern noch verheiratet sind oder sich in einer stabilen Beziehung befinden, haben die Eltern fast das absolute Recht, Entscheidungen für ihre Kinder zu treffen, und das schließt ein, ob oder Sie sollten ihre Großeltern nicht sehen.

Reparierende Beziehungen

Angesichts dieser Fakten ist es für die große Mehrheit der Großeltern die beste Lösung, die Beziehungen zu den Eltern der Enkelkinder zu reparieren.

Manche Großeltern entschuldigen sich, auch wenn sie nicht das Gefühl haben, etwas Falsches getan zu haben. Sie können auch von der Kritik absehen, wie ihre Enkelkinder erzogen werden und sich freiwillig dem Rat der Freiwilligen widersetzen, wenn sie nicht gefragt werden.

Enkelkinder gehören nicht zu ihren Großeltern. Egal, wie sehr ihre Großeltern sie lieben und wie sehr sie sich über ihre Erziehung aufregen, sie können diese Entscheidungen nicht treffen. Die einzige Ausnahme ist, wenn die Enkelkinder missbraucht werden, entsprechend der gesetzlichen Definition von Missbrauch. Wenn Kinder missbraucht werden und Großeltern davon erfahren, müssen sie dies legal melden, so wie jeder, der sich der Situation bewusst ist, dies tun muss.Großeltern sind nicht moralisch verpflichtet, die Täter zu verteidigen, auch wenn sie ihre Kinder sind. Großeltern müssen nur darauf achten, dass ihre Liebe zu ihren Enkeln nicht dazu führt, dass sie die liebevolle Disziplin missbrauchen.

Ein etwas anderer Umstand tritt auf, wenn Großeltern das Gefühl haben, dass Eltern Alkohol oder Drogen missbrauchen. Es ist entscheidend festzustellen, ob die Enkel gefährdet sind und welche Schritte unternommen werden sollten, wenn sie in Gefahr sind. Rechtsberatung kann ratsam sein.

Gefahren der Ersatzparentierung

Ein anderes Muster, das leicht beobachtbar ist, folgt diesem Muster.

Eltern haben es aufgrund von Drogenmissbrauch, wirtschaftlicher Not oder psychischen Problemen schwer. Sie erlauben den Großeltern, einzugreifen und Ersatzeltern zu werden. Manchmal leben die Enkel tatsächlich bei ihren Großeltern. Zu anderen Zeiten übernehmen die Großeltern einfach den Löwenanteil der Verantwortung für sie. Dann kommen die Eltern zusammen und fordern ihre Rechte als Eltern zurück. Wenn die Großeltern nicht sehr vorsichtig sind, können sie sich ihren Enkeln entfremden, weil sie sich immer noch für sie verantwortlich fühlen und die elterliche Rolle übernehmen wollen. Die Eltern, die verzweifelt versuchen, ihren Elternstatus zurückzuerlangen, handeln bewusst oder unbewusst, um die Großeltern aus ihrem Leben zu entfernen.

Den legalen Zugang zu den Enkelkindern erhalten

Manchmal scheitern alle Versuche, eine einvernehmliche Lösung zu erreichen, und Großeltern, die Zugang zu ihren Enkelkindern suchen, haben nur noch legale Optionen.

Ihre Erfolgschancen variieren je nach den Gesetzen des Staates, in dem die Aktion durchgeführt werden muss. In der Regel haben Großeltern, die am Leben ihrer Enkelkinder beteiligt waren, auch bessere Chancen auf Erfolg. Zu diesem Zweck sollten Großeltern ihre Interaktionen mit ihren Enkeln dokumentieren.

Die Rechte der Großeltern wurden seit dem Fall des Obersten Gerichtshofs von Troxel gegen Granville erheblich geschwächt. Trotzdem haben einige Großeltern durch das Justizsystem Zugang zu ihren Enkelkindern. Ein gutes Verständnis des Gesetzes, kompetente Rechtsberatung und eine gute Buchführung können zum Erfolg im Gerichtssaal beitragen.

Zusammenfassung

Großeltern, die verzweifelt Zugang zu ihren Enkelkindern suchen, können rechtliche Lösungen offen stehen. Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass rechtliche Schritte die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Eltern und Großeltern mit Sicherheit beenden werden. Gesetze, die die Rechte der Großeltern schützen, existieren aus einem bestimmten Grund. Der Rechtsweg sollte jedoch für die meisten Großeltern als letzter Ausweg betrachtet werden.