Alles über Hypoallergene Hunde

Cavan Images / Getty Images

Sind Sie allergisch gegen Hunde? Haben Sie schon immer davon geträumt, einen Hund zu haben, aber Sie dachten, dass Sie das nie wegen Ihrer Hundeallergie hätten? Die gute Nachricht ist, dass es bestimmte Hunde gibt, die keine Allergien auslösen. Diese Hunde werden "hypoallergene Hunde" genannt.

Hypoallergene Hunderassen können eine gute Option für einige Hundeliebhaber sein, die auch an Allergien leiden. Abhängig von Ihren Allergien können Sie möglicherweise mit einem hypoallergenen Hund leben oder nicht.

Was macht einen Hund hypoallergen?

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass kein Hund zu 100% allergiefrei ist. Einige Hunde können jedoch als "wenig allergisch" oder hypoallergen betrachtet werden, was bedeutet, dass sie weniger allergisch reagieren als andere Hunde. Ob Sie eine allergische Reaktion auf einen hypoallergenen Hund haben oder nicht, hängt von der Art der Allergien ab, die Sie haben.

Leider gibt es keine spezifischen Hunderassen mit hypoallergenem Speichel. Wenn Sie sehr allergisch auf Speichel sind, können Sie wahrscheinlich keinen Hund haben. Wenn Sie nur allergisch gegen Hundeschuppen (eine Inhalationsallergie) sind, dann können einige Hunde Ihre Allergie nicht auslösen.

Sogenannte hypoallergene Hunde vergießen wenig bis gar keine Haare und etwas weniger Hautschuppen als typische Hunde. Da Hautschuppen zusammen mit Hundehaaren vergossen werden, hinterlassen hochfliegende Hunde eine Menge allergener Hautschuppen in der Umwelt. Es ist wichtig zu verstehen, dass alle Hunde einige Hautschuppen abgeben, sogar haarlose Hunde.

Im Allgemeinen neigen Hunde ohne Haare oder mit ständig wachsenden Haaren dazu, die geringste Menge an Hautschuppen in der Umgebung zu hinterlassen. Die meisten dieser Hunde müssen jedoch nach einem strengen Pflegeplan gehalten werden.

Menschen mit sehr schweren Allergien / hoher Hautempfindlichkeit können einen hypoallergenen Hund noch immer nicht vertragen.

Potenziell hypoallergene Hunderassen

Wenn Sie allergisch sind, aber lieben Sie Hunde, denken Sie an einige dieser hypoallergenen Hunderassen. Wenn Sie sich entscheiden, dass eine für Sie in Frage kommt, verbringen Sie einige Zeit um den Hund, um zu sehen, ob Sie eine allergische Reaktion haben, bevor Sie das Eigentum übernehmen. Wissen Sie, dass jeder einzelne Hund, unabhängig von seiner Rasse, jeden einzelnen Allergiker unterschiedlich beeinflussen kann. Wenn Sie Allergien haben, könnten Sie sogar bestimmte Mischlingshunde finden, die Sie nicht nachteilig beeinflussen.

  • Basenji
  • Bedlington Terrier
  • Bichon Frise
  • Border Terrier
  • Chinesischer Schopf
  • Coton de Tulear
  • Havaneser
  • Irischer Wasserspaniel
  • Kerry Blue Terrier
  • Maltesisch
  • Pudel
  • Portugiesischer Wasserhund
  • Puli
  • Schnauzer
  • Shih Tzu
  • Weichcoated Wheaten Terrier
  • Xoloitzcuintli
  • Yorkshire Terrier

Hybridhunde und Mischlingshunde > Hybride Hunde sind das Ergebnis einer kontrollierten Kreuzung.Hunde wie Labradoodles und Goldendoodles werden mit Pudel gekreuzt und neigen dazu, ihre hypoallergenen Qualitäten anzunehmen. Hunde, die mit bekannten hypoallergenen Rassen gemischt sind, können manchmal als wenig allergisch betrachtet werden, aber man kann nie das wahre Aussehen eines Mischlingshunds kennen. Wenn du an Allergien leidest, aber einen Mischlingshund findest, von dem du glaubst, dass er hypoallergen ist, versuche etwas Zeit mit dem Hund zu verbringen, um zu sehen, wie du reagierst.

Verwalten Sie Ihre Allergien

Je nach der Schwere Ihrer Allergien können Sie immer noch glücklich mit Hunden leben. Der Schlüssel ist

minimieren die Allergene in Ihrem Haus. Saugen Sie häufig Ihre Teppiche und Polster ab und waschen Sie häufig Ihre Vorhänge und Vorhänge. Erwägen Sie, eine Art Luftreiniger zu verwenden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund gepflegt und häufig gebadet wird (es kann besser sein, dass jemand anderes sich um diesen Job kümmert!). Sie können auch mit Ihrem Arzt über medizinische Therapien sprechen.