Müssen inhaftierte Eltern noch Kindergeld zahlen?

Thinkstock Images / Stockbyte / Getty Images

Kein Elternteil plant ins Gefängnis zu gehen, aber wenn Sie sich in dieser unglücklichen Situation befinden, gibt es ein paar Dinge darüber zu wissen, wie es Ihre Kinderunterstützung beeinflusst Zahlungen. Es mag unlogisch erscheinen, aber inhaftierte Eltern können immer noch von den Gerichten für ausstehende Unterhaltszahlungen zur Verantwortung gezogen werden. Wenn Sie sich im Gefängnis befinden und nicht glauben, dass Sie Ihre Zahlungen leisten können, können Sie das Gericht bitten, Ihren Kinderhilfsbefehl auszusetzen.

Ob du oder dein Ex derjenige bist, der im Gefängnis sitzt, solltest du vor der Inhaftierung wahrscheinlich neu bewerten. Hier finden Sie weitere Informationen zum Erzwingen von Unterhaltsaufträgen für inhaftierte, nicht sorgeberechtigte Eltern:

Kindergeld und invalide Eltern

Ein inhaftierter Elternteil, der Kindergeld schuldet, könnte besorgt sein über Zinsen, die während einer Gefängnisstrafe für alle ausstehenden Kindergeldzahlungen anfallen. Darüber hinaus sind die Strafvollzugssysteme in der Lage, Kinderbetreuungsschuldner ausfindig zu machen, die bisher nicht gemeldet wurden. Ein inhaftierter Elternteil, der Kindergeld schuldet, sollte das Gericht bitten, einen der folgenden Schritte zu unternehmen:

  • Kinderunterstützungsbefehle während der Inhaftierung reduzieren
  • Kinderunterstützungsbefehle während der Inhaftierung aussetzen

Die Entscheidung darüber, ob ein Gericht einer Kindesunterstützungsänderung während der Inhaftierung eines Elternteils zustimmt, liegt im Ermessen des Richters.

Ein Gericht kann entscheiden, dass die Unterhaltszahlungen während der Einlieferung eines Elternteils gleich bleiben.

Hilfe für Kindererziehungsvollzugsanstalten für inhaftierte Eltern

Hohe Unterhaltszahlungen für Kinder können dazu führen, dass Kinderbetreuungsvermittler nach der Entlassung aus dem Strafvollzug von der Vollstreckung der Kindergeldunterstützung ausgeschlossen werden. Es gibt jedoch viele Dinge, die Kindererziehungsbehörden tun mehr als nur nehmen Sie Ihr Geld, sie können auch Eltern bei der Wiedereingliederung nach ihrer Inhaftierung helfen.

Eine Kinderunterhaltungsbehörde sollte mit anderen Regierungsbehörden zusammenarbeiten, um:

  • sicherzustellen, dass der nicht sorgeberechtigte Elternteil während der Inhaftierung eine Beziehung zum Kind unterhält.
  • Eltern bei der Arbeitssuche nach der Einkerkerung helfen nicht sorgeberechtigte Eltern über ihre Verantwortung gegenüber ihren Kindern
  • ggf. Vaterschaftstests anbieten
  • Was sollte ein inhaftierter nicht sorgeberechtigter Elternteil nach der Entlassung aus dem Gefängnis tun?

nachdem ein nicht sorgeberechtigter Elternteil aus der Haft entlassen wurde, Der nicht sorgeberechtigte Elternteil sollte Folgendes tun:

Wenden Sie sich an die mit Ihrem Fall betraute Erziehungsbehörde und teilen Sie mit, dass Ihre Inhaftierung beendet ist.

  • Informieren Sie eine Kinderhilfskraft über Ihre Absicht, eine Beschäftigung zu suchen
  • Kontakt mit Ihren Kindern wiederherstellen
  • Nachdem Sie eine Beschäftigung gefunden haben, beginnen Sie, regelmäßige Unterhaltszahlungen zu leisten
  • Wenn ein Elternteil inhaftiert ist und Kindergeld zahlen kann, liegt dies im besten Interesse des Kindes damit der Elternteil weiterhin Unterhaltszahlungen leisten kann.Wenn jedoch ein Elternteil aufgrund von Einkerkerung keine Unterstützung von Kindern erhalten kann, sollte ein Elternteil, der keine Freiheit hat, eine der oben genannten Alternativen in Betracht ziehen. Weitere Informationen über inhaftierte Eltern und Kinderbetreuungsverpflichtungen erhalten Sie, wenn Sie mit einem qualifizierten Anwalt sprechen, der Kinderbetreuungsfälle in Ihrem Bundesstaat behandelt, oder Sie verweisen auf die Richtlinien für Kinderunterstützungen Ihres Landes.