Schweinefleisch Rib Roast mit ofengeröstetem Gemüse Rezept

Suchen Sie nach einer guten Art, Schweinerippchen im Ofen zu braten? Diese einfache Eintopfrezeptur liefert nicht nur die Ware, sondern auch den Koch (und den Geschirrspüler), weil das geröstete Gemüse in der gleichen Dose gekocht wird. Es ist praktisch narrensicher, wenn Sie ein Fleischthermometer verwenden, das die Kerntemperatur des Fleisches beim Kochen misst. Fragen Sie Ihren Metzger nach einem Rippenbraten mit den ersten sechs Rippen von der Schulter - sie sind die saftigsten. Warum also nicht diesen Schweinerippchen mit knusprigem Knistern geben? Es ist sicher ein willkommener Anblick an jedem festlichen Tisch.

Wir haben das Rezept aus dem ursprünglichen Niederländisch übersetzt und in angepasst. Perfekt Varken . Es wurde hier mit der Erlaubnis des Herausgebers nachgedruckt.

Was Sie brauchen

  • 1 4 lb./1. 8 kg. Schweinerippchen (ca., mit mindestens 6 Rippen, Hautaufstrich)
  • Prise Salz
  • Prise schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Essl. Olivenöl (oder nach Geschmack)
  • 8 Knoblauchzehen (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 6 Zweige Rosmarin (fein gehackt)
  • 12 Blätter Salbei (fein gehackt)
  • 1 Essl. Schmalz (oder Butter)
  • 7/8 Tasse Weißwein (7 fl oz / 200 ml)
  • 6 kleine Schalotten (oder 3 große, halb längs geschnitten)
  • 6 Stängel Sellerie (Schnitt in 3- Inch / 8 cm Stücke)
  • 6 kleine Karotten
  • 6 kleine Rüben ( meiknolletjes, lila Top weiße Kugelröschen)

Wie man es macht

  1. Wählen Sie Ihr Fleisch. Fragen Sie nach einer Rippe aus Schweinefleisch (auch bekannt als Schweineschnitzel oder carre de cotes ) mit sechs Rippen (zählen Sie auf 1 Rippe pro Person) mit der Haut an. Das Fleisch in der Nähe der Lende ist magerer, während das Fleisch in der Nähe der Schulter fetter und schmackhafter ist. Bitten Sie Ihren Metzger, das Fleisch zwischen den Rippen an den Enden wegzuschneiden (dies wird als Frenching bezeichnet).
  2. Bereiten Sie das Schweinefleisch vor. Das Fleisch mindestens 30 Minuten vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen, damit es wieder auf Raumtemperatur kommen kann. Den Ofen auf 350 Grad F (180 Grad C) vorheizen. Mit einem scharfen (Stanley) Messer die Haut und das Fett kreuzschraffieren (siehe Tipps). Reiben Sie den Rippenbraten mit Salz, Pfeffer und Öl (achten Sie darauf, dass Sie in alle Kerben und Hohlräume gelangen) und stecken Sie einen Teil Knoblauch und die gehackten Kräuter in die Schnitte, die Sie gemacht haben.
  1. Den Rippenbraten anbraten. Schmalz (oder Butter) in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, bis das Fett aufschäumt. Braten Sie das Schweinebraten von allen Seiten an (wenn Ihr Ofen groß genug ist, können Sie das Fleisch auch direkt in der Bratform anbraten). Den Weißwein über das Fleisch gießen und Schalotten und Sellerie dazugeben. Das Fleisch mit der Haut nach oben in den Bräter legen und in den Ofen stellen. Vielleicht möchten Sie einen Untersetzer verwenden, wenn Ihr Bräter einen hat - er sorgt dafür, dass der untere Teil des Rippens gleichmäßig kocht.
  2. Braten Sie das Rack von Schweinefleisch. Kochen Sie das Fleisch im Ofen für 25 Minuten. Das restliche Gemüse hinzufügen und weitere 25 Minuten kochen lassen. Legen Sie nun das Fleisch auf das Gemüse. Wenn das Gemüse trocken aussieht, fügen Sie ein wenig Wasser hinzu, um sie am Brennen zu hindern. Halten Sie das Fleisch feucht, indem Sie es einige Male während der restlichen Kochzeit mit den Kochsäften bestreuen. Das Schweinefleisch wird bei einer Kerntemperatur von 58 ° C bis 60 ° C perfekt pink sein - ein Fleischthermometer ist hier unverzichtbar.
  3. Rest der Rippe braten und servieren. Nehmen Sie das Bräter aus dem Ofen. Cover mit Folie und lassen Sie es für 10 Minuten ruhen. Legen Sie das Fleisch auf ein Schneidebrett und servieren Sie eine großzügige Rippe pro Person. Mit dem ofengebratenen Gemüse servieren.

Tipps:

  • Das Geheimnis des guten Knisterns ist, dass die Haut vor dem Kochen sehr trocken ist. Ein guter Weg, um die Rippe braten zu lassen, ist, es im Kühlschrank freizulegen. Ritzen der Haut lässt das darunterliegende Fett aufsteigen und knistert die Haut von innen nach außen. Würzen Sie die Haut kurz bevor Sie sie in den Ofen stellen. Wenn Sie dies zu früh tun, ziehen Sie Feuchtigkeit an und machen knuspriges Knacken unmöglich.
  • Um die Haut in einem Kreuzschraffurmuster zu erhalten, schneiden Sie diagonal in eine Richtung und dann in die entgegengesetzte Richtung mit einem scharfen Messer, so dass Sie ein Rautenmuster (ca. 1 cm bis 1 cm) erzeugen. Stellen Sie sicher, dass Sie nur die Rinde und das Fett und nicht das darunter liegende Fleisch schneiden. Lass deinen Metzger das machen, wenn du zu ängstlich bist.
  • Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung des Ruhens des Fleisches. In einem Anfall von Heißhunger sind wir alle zu schnell erlegen, nur um mit trockenem Fleisch zu enden. Warum? Wenn man Fleisch ruhen lässt, hilft es, so viel Saft wie möglich zu behalten, und - besonders bei Schweinefleisch - das macht das Fleisch so gut.
  • Dieser Rippenbraten ist auch gut mit Appelmoes (traditionelle holländische Apfelmus) und Rodekool (geschmort Rotkohl mit Äpfeln)