Schnell und einfach Spicy Korean Coleslaw Rezept

Dies ist ein einfacher koreanischer "Salat", den meine Mutter immer mit westlichem Kohl (Yang Bachu) herstellen würde. Während wir es aßen, erinnerte sie sich normalerweise daran, dass sie dies als Ersatz für Kimchi gemacht hatte, als sie zum ersten Mal nach Amerika gezogen war. Sie konnte nicht immer koreanischen Kohl finden oder hatte nicht genug Stauraum, Zeit oder Material, um große Mengen von Kimchi herzustellen.

Heutzutage, da Sie in großen Lebensmittelgeschäften verpackten Krautsalat finden können, ist dieser koreanische Krautsalat leicht herzustellen. Es gibt keine Mayo, also ist dieser Krautsalat leicht und paart gut mit Picknick-Essen und koreanischen Mahlzeiten.

Was Sie brauchen

  • 1 kleiner Kohlkopf, in dünne Streifen geschnitten, oder eine Tüte Kohlschnitzel für Krautsalat
  • 1 Tasse dünn geschnittener Rotkohl (optional)
  • 1 süße Zwiebel, dünn geschnitten
  • 4 oder 5 Schalotten, gehackt
  • 1 Karotte, Julienne (optional)
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Sesam
  • 2 EL gemahlener roter Pfeffer (Kochukaru)
  • Salz und Pfeffer abschmecken

Wie man es macht

  1. Mischen Sie alle Dressing Zutaten zusammen.
  2. Gießen Sie den Kohl, Zwiebeln und Schalotten.
  3. Zum Kombinieren mischen.
  4. Sie können den koreanischen Krautsalat sofort essen oder ein paar Stunden warten, bis sich die Aromen vertieft und vereint haben.

Eine kurze Geschichte des Kohls

Kohl hat eine lange Geschichte der Verwendung als Nahrung und Medizin. Es wurde aus Wildkohl entwickelt, einem Gemüse, das näher an Kohl und Grünkohl war, da es aus Blättern bestand, die keinen Kopf bildeten.

Es wird angenommen, dass Wildkohl um 600 v. Chr. Von Gruppen keltischer Wanderer nach Europa gebracht wurde. Es war in der Antike griechischen und römischen Zivilisationen gewachsen, und diese Leute hielten es in hohem Ansehen als ein allgemeines Allheilmittel in der Lage, eine Vielzahl von gesundheitlichen Bedingungen zu behandeln.

Im Laufe der Geschichte haben Kulturen und Gesellschaften Kohl zur Behandlung von Geschwüren, Krebs, Depressionen, zur Stärkung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Husten und Erkältung, Heilung von Wunden und geschädigtem Gewebe, zur Funktion des Nervensystems und zur Behandlung von Demenz verwendet . Kohl, zusammen mit Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl, hat einen Ruf für die Bekämpfung von Krebs.

Während es unklar ist, wann und wo der Kopfkohl, den wir heute kennen, entwickelt wurde, verbreitete sich der Kohlkohl über Nordeuropa nach Deutschland, Polen und Russland, wo er zu einem sehr beliebten Gemüse in lokalen Esskulturen wurde. Den Italienern wird die Entwicklung des Wirsingkohls zugeschrieben. Russland, Polen, China und Japan sind heute einige der führenden Produzenten von Kohl.

gesundheitliche Vorteile von Kohl

Es gibt etwas unterschiedliche Vorteile mit den verschiedenen Kohlsorten, aber versuchen Sie immer zu vermeiden, überkochen Kohl, so dass Sie die Nährstoffe im Gemüse zu bewahren.

Kohl bietet reichlich Vitamin C. In der Tat könnten Sie überrascht sein zu erfahren, dass Kohl reicher an Vitamin C ist als Orangen und andere Früchte. Vitamin C, ein Antioxidans, hilft, den Verschleiß im Körper zu reduzieren. Kohl enthält auch Ballaststoffe, Kalium und andere Nährstoffe.

Von jedem Gemüse hat Kohl die niedrigsten Kalorien und Fett. Eine Tasse geschnittenen, rohen Kohl enthält nur 21 Kalorien und keiner dieser Kalorien sind aus Fett, nach der Nährwertdatenbank The Daily Plate.

Kohl ist reich an einer Vielzahl von Vitaminen und Mineralien, vor allem Vitamin C und K. In der Tat, eine Tasse gekochten Kohl bietet 91, 7% Prozent Ihrer täglichen Vitamin K-Bedürfnisse und 50, 3% Ihrer täglichen Vitamin C Anforderungen. Kohl ist auch eine sehr gute Quelle für Mangan, Vitamin B6 und Folsäure und eine gute Quelle für die Vitamine B1 und B2, Kalzium, Kalium, Vitamin A und Magnesium. Kohl enthält Spurenmengen von Eisen, Zink und Mangan.